Die Vereinssportseiten für Nürnberg [weitere Städte]
Als Startseite festlegenZu Favoriten hinzufügen
Suchen:
Top-Sportarten
Home
American Football
Basketball
Baseball
Billard
Fußball
Ringen
Schwimmen
Tennis
Tischtennis
Extrarubriken
Trendsport
Fitness
Sport & Medizin
Prävention
Lokalsportarten
Ballsport
Kampfsport
Kugelsport
Leichtathletik
Luftsport
Reitsport
Tanzsport
Turnen
Wassersport
Wintersport
Weitere
Infos & Service
Vereinsanmeldung
Redaktionszugang
Newsletter
Gewinnspiel
Nachrichtenticker
Banner
Welt-der-Decken.de - Hochwertige Bettdecken, Bettwäsche und mehr!
American Football: (Franken Knights e.V.)
Enttäuschende Heimniederlage der Franken Knights gegen die Stuttgart Scorpions mit 16:28

Nach dem grandiosen unerwartetem Auswärtssieg der Knights am vergangenem Wochenende gegen die Marburg Mercenaries hatte sich das GFL Team der Franken Knights um Martin Habelt gut motiviert auf die Gäste aus Stuttgart vorbereitet. Als überraschender Tabellenführer der Gruppe Süd traten die Franken Knights gegen die Stuttgart Scorpions, den aktuellen Tabellenzweiten, zu einem Erstbundesliga-Spiel an. Die Stuttgarter, die bereits am ersten Spieltag den amtierenden deutschen Meister Schwäbisch Hall Unicorns bezwingen konnten, präsentierten sich als der erwartet schwere Gegner im Rothenburger Station und bezwang in einem spannenden Spiel die Franken Knights mit 16:28 Punkten.

Bei herrlichem Footballwetter fanden sich trotz Fussball-EM circa 600 erwartungsvolle Zuschauer im städtischen Stadion in Rothenburg ob der Tauber ein. Hoch motiviert und engagiert eröffneten die Knights die Begegnung mit gewohnt schnellem und attraktivem Passspiel durch ihren Spielmacher Cedric Townsend, welcher immer wieder erfolgreich seine Receiver mit präzisen Pässen bedienen konnte. An der 13 yard-line der Scorpions gelang kein weiterer Raumgewinn und die Knights brachten durch ein erfolgreiches Field-goal die ersten 3 Punkte durch Chris Scheiner auf die Anzeigetafel. Angeführt durch den Quarterback Thomas Schneider, begannen die Stuttgart Scorpions ihr Angriffsspiel. Vor allem Raphael Schneider konnte sich immer wieder erfolgreich durch gute Läufe in Szene setzen. Aber auch den Stuttgartern gelang an der 13 yard-line angekommen nichts mehr und der Versuch, 3 Punkte zu erzielen, misslang den Stuttgartern. Ein bis dahin ausgeglichener Spielverlauf. Wieder im Angriffsrecht gelangen den Knights jetzt auch gute Laufspielzüge über Andreas Mohr und Läufe vom Spielmacher Cedric Townsend. Mit einem kurzen Pass von Townsend in die Endzone erhöhten die Knights durch ihren ersten Touchdown zum Spielstand von 9:0, Zusatzpunkt jedoch vergeben. Den anschließenden Kick der Franken konnte der Stuttgarter J. Pike bis an die eigene 42 yard-line zurücktragen. Weitere 15 yards Raumgewinn durch eine Strafe wegen Passbehinderung brachten die Scorpions an die 43 yard-line in der Spielhälfte der Knights. Die Feldposition nutzend, zeigte Thomas Schneider seine Pass-Qualitäten und servierte seinen Passempfängern einfache Bälle zum Fang. Mit einem 16 yard Lauf vollendete dann schließlich Thomas Metzger zum Touchdown für Stuttgart zum 9:7, Zusatzpunkt erfolgreich. Erneut mit der Offense auf dem Feld erzielten die Ritter nun regelmäßig Raumgewinn. Immer deutlicher zeigte sich allerdings die aufkommende Dominanz der Gäste in der Abwehrreihe, welche immer öfter den Spielmacher der Knights zu eigenen Läufen durch die Reihen der Abwehrspieler zwingen konnte. Nach einem erfolglos gespielten vierten Versuch der Knights in der Red Zone der Scorpions kommen die Angriffsspieler der Stuttgarter knapp 3 Minuten vor der Halbzeitpause an ihrer 19 yard-line in Ballbesitz. Mit Passspiel auf die großgewachsenen Stuttgarter Passempfänger und Laufspiel durch QB Thomas Schneider, sowie geschicktem Zeitmanagement von der Seitenlinie der Stuttgarter, gelang in den letzten Spielsekunden vor der Halbzeitpause durch Thomas Schneider ein kurzer Lauf zum Halbzeitstand von 9:14 für die Stuttgart Scorpions, Zusatzpunkt erfolgreich.

Furios begann die zweite Spielhälfte. Der Eröffnungskick der Knights, bis an die 5 yard line der Scorpions getreten, konnte von J. Pike aufgenommen werden und zum Touchdown bis in die Endzone der Knights getragen werden. Der Zusatzpunkt für Stuttgart war erfolgreich und so stand es nach nur wenigen Sekunden Spielzeit in der zweiten Hälfte schon 9:21 für die Gäste aus Stuttgart. Dies blieb nicht ohne Einfluss auf das weitere Spielgeschehen. Mit zunehmender Spieldauer machten die Gäste aus Stuttgart nun deutlich, dass ihre Defense in der Lage ist, immer mehr das Spielgeschehen an der Linie zu bestimmen. Immer häufiger konnten Sie den Spielmacher der Knights unter Druck setzten. Nur durch beherzte Einzelaktionen und sehenswerte Läufe aus bedrängter Situation gelang nun Raumgewinn. Auch Andreas Mohr und Jojo Joyner wurden dabei immer wieder gut ins Spiel gebracht. Ein Touchdown durch C. Townsend mit einem schnellen Lauf mit anschließendem Zusatzpunkt führte zum Spielstand von 16:21. In der Mitte des dritten Spielviertels kommt der Stuttgarter Angriff an ihrer eigenen 23 yard-line auf das Feld. Die Knights, durch den Anschluss weiter an ihre Chance glaubend, traten noch einmal aggressiv und beherzt auf und es gelang durch gute Teamaktionen, den Vormarsch der Scorpions zu stoppen. Nach erzwungenem Befreiungsschlag durch den Stuttgarter Kicker kommt der Knights Angriff noch einmal auf das Feld. Alle Hoffnungen waren jedoch schon nach wenigen Metern Raumgewinn dahin. Nach anfänglich gelungenem Lauf durch den Ballträger der Knights konnte sich ein gegnerischer Spieler den Ball erobern und die Gäste waren schon wieder im Angriffsrecht. Konsequent erspielten sich nun die Stuttgarter durch geschickte Spielzugauswahl regelmäßigen Raumgewinn und vollendeten die Angriffsserie mit einem Lauf des Spielmachers durch die Mitte zum Stand vom 16:28. Tief in der eigenen Zone stehend, noch einmal das Angriffsspiel aufnehmend, gelang den Knights durch einen Pass auf Jojo Joyner und einem sehenswertem Laufspiel durch C. Townsend, den Rothenburger Angriff bis an die 16 yard-line der Scorpions heranzuführen. Trotz aller Bemühungen und Einsatz gelang es den Rittern aber wiederum nicht, den notwendigen Touchdown zu erzielen. Bei einer Restspielzeit von 5 Minuten waren nochmal die Gäste in Ballbesitz. Geschickt und routiniert spielten die Scorpions nun die Uhr herunter. Der verdiente Sieger am diesem Spieltag waren die Stuttgarter, die sich damit auf Platz 1 der Gruppe Süd GFL geschoben haben.

Die Enttäuschung über die Niederlage war auf der Rothenburger Seite deutlich zu spüren. So stellte der Head Coach der Knights, Martin Habelt trocken fest, dass es heute nicht gelungen ist den Spielplan für das heutige Spiel gegen die Stuttgarter erfolgreich durchzusetzen. Die starke Leistung der Stuttgarter Defense und die Dominanz an der Linie hatten wohl den Ausschlag gegeben. Dazu war die Verteidigung der Knights nicht in der Lage das Laufspiel der Scorpions entscheidend zu unterbinden und die Niederlage am heutigen Samstag ist somit gerechtfertigt. Zuversichtlich blickt das Rothenburger-Trainerteam nun auf das kommende Spiel am Samstag, den 16.06.2012 in Wiesbaden gegen die Phantoms und will sich dort erneut unter Beweis stellen.

WiG


TOP-Artikel! Diese Nachricht wurde bereits 25337 mal abgerufen!
Original-Pressemitteilung
Artikel vom 11.06.2012, 14:17 Uhr
  Das Freestyle24-Prinzip
- Nachrichten und Vereinsinfos aus über 100 Städten Deutschlands
- Präsentiert euren Verein kostenlos im Internet und veröffentlicht selbst News,
Termine und Bilder - hier anmelden!
- 5508 Vereine nutzen schon unseren Service und gewinnen neue Mitglieder damit - Beispiele hier!
- 1004729 Besucher informierten sich in den letzten 30 Tagen bei Freestyle24
  Newsletter
E-Mail:
  Verwandte Artikel
- 28.04. (Franken Knights e.V.)
Niederlage im ersten Heimspiel
- 29.10. (Franken Knights e.V.)
Die Franken Knights stehen schon in den Startlöchern
- 23.08. (Franken Knights e.V.)
Die Knights sind zurück
- 12.08. (Franken Knights e.V.)
Franken Knights beim Tabellenführer chancenlos
- 05.04. (Franken Knights e.V.)
Franken Knights Youth Team vor Saisonauftakt
- 06.04. (Franken Knights e.V.)
Knights auf dem richtigen Weg
- 23.03. (Franken Knights e.V.)
Neuer Spielmacher für die Rothenburger Footballer
- 07.10. (Franken Knights e.V.)
Habelt bleibt bei Knights
  Gewinnspiel
Welchen Schläger benutzt ein Golfer, wenn er so weit wie möglich abschlagen will?
Den Putter
Das 1er Holz
Den Driver
Das 1er Eisen
  Das Aktuelle Zitat
Waldemar Hartmann
Guten Abend, meine Damen und Herren, und - bonne noir.
     
 
Impressum

© Freestyle24 1998-2016